Dämpfung

Faktoren und Prozesse beim Wasserkreislauf und die Wechselwirkungen mit der Umwelt. Solche und ähnliche Themen sind hier genau richtig!

Dämpfung

Beitragvon danity » Samstag 3. Februar 2007, 18:44

Hallo!

Kann mir jemand sagen, warum mit steigender Abflussspende die Dämpfung größer wird?

Danke
danity
 
Beiträge: 5
Registriert: Sonntag 29. Oktober 2006, 12:51

Beitragvon Heiko » Freitag 21. September 2007, 14:01

Was meinst du mit Dämpfung?

der dampfende Heiko
Heiko
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 22. September 2005, 10:48
Wohnort: Ostsee

Beitragvon Arno » Samstag 22. September 2007, 14:21

Unter Dämpfung versteht man in diesem Zusammenhang üblicherweise Dämpfung der Abflusspitze und damit verzögerte Abgabe von Abfluss an flussab liegende Gebiete.
Der Zusammenhang ist darin zu sehen, dass bei überbordendem Abfluss ein Teil des Abflusses in die Retentionsräume gelangt und damit aus der Abflussspitze herausfällt - diese also dämpft. Bis zum Zeitpunkt des ufervollen Abflusses gilt übrigens eher ein umgekehrter Zusammenhang, denn mit zunehmender Aflussmenge innerhalb des Bettes nimmt die Reibung tendenziell ab und die Fließgeschwindigkeit zu, so dass es zu einer negativen Dämpfung der Spitze kommt.
Das Ganze ist aber eine etwas einseitige Sicht auf die Dinge, denn das Einzugsgebiet wird dabei nicht betrachtet.
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08


Zurück zu Hydrogeographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 3 Gäste

cron