Brauch auch mal Hilfe bei der 5. Prüfung :)

Diskussionen die das Spektrum der Geographie verlassen.

Brauch auch mal Hilfe bei der 5. Prüfung :)

Beitragvon Hannes90 » Freitag 30. Oktober 2009, 21:22

Hallo !!

Wie schon im Titel gesagt suche ich noch ein konkretes Thema für meine 5. Prüfung. Was die 5. Prüfung ist müsstet ihr ja schon wissen, so viele Threads dazu schon aufgemacht wurden :)

Also mein Hauptfach ist ... Erdkunde ;) und als Bezugsfach Geschichte.

Ich hab auch schon 2 Ideen und zwar zum ersten: Die Wasserknappheit und Desertifikation in Afrika. Ich hab auch schon n bisschen recherchiert und auch etwas dazu gefunden, zB. in Kenia und das Wangari Maathai ja 2004 den Friedensnobelpreis bekommen hat für ihren Greenbelt-Plan. Aber wie ich das jetzt in ein konkretes Thema stellen kann zu dem ich ja auch noch selber "wissenschaftlich" Arbeiten kann - wie es bei uns so schön heißt ;) - weiß ich nicht.
Zum anderen hab ich mir auch gedacht, dass es ja ziemlich interessant wäre, etwas mit Erdbeben oder Vulkanismus zu machen und deren Entwicklung zu zeigen und vielleicht ein paar Präventivmaßnahmen und so.

Ich denk mal zum zweiten Thema lässt sich etwas mehr "Wissenschaftlich" arbeiten ;)

Ich hoffe ihr könnt mich da ein bisschen unterstützen !

Viele Grüße,
Hannes
Hannes90
 
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 29. Oktober 2009, 19:43
Wohnort: Berlin

Beitragvon helvii » Dienstag 19. Januar 2010, 22:40

Wenn ich eine solche Prüfung heute noch mal ablegen müsste, dann würde ich das Thema Klimageschichte nehmen. Wie ha sicht die jüngste Eiszeit auf den Menschen ausgewirkt? Ernteausfälle, Migration, Bevölkerungsentwicklung...

Und wissenschaftlich arbeiten heißt nichts anderes, als gut strukturiert zu arbeiten und bei der Quellenangabe nicht unbedingt "Galileo" oder "Wikipedia" zu benennen.
helvii
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 12:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Arno » Freitag 19. Februar 2010, 23:24

Ich wusste gar nicht, dass die Menschen in der Eiszeit schon etwas geerntet hätten ... zumindest nichts, was sie vorher säten.
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08

Beitragvon helvii » Samstag 20. Februar 2010, 00:27

Ich ziele auch nicht auf Weichsel oder Elster ab, sondern auf das neuzeitliche Klimapessimum 1550 - 1850, siehe BLÜMEL, W.-D.: 20 000 Jahre Klimawandel und Kulturgeschichte - von der Eiszeit in die Gegenwart.

Grüße
helvii
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 12:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Arno » Samstag 20. Februar 2010, 00:45

hab' ich mir schon gedacht — das darfst Du aber dann nicht Eiszeit nennen.
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08

Beitragvon helvii » Samstag 20. Februar 2010, 00:46

Mir war als würde es "kleine" Eiszeit heißen oder ist die Bezeichnung altbacken?
helvii
 
Beiträge: 34
Registriert: Dienstag 19. Januar 2010, 12:07
Wohnort: Berlin

Beitragvon Arno » Samstag 20. Februar 2010, 01:14

das ist ok, der Begriff hat sich eingebürgert.
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08


Zurück zu Runder Tisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron