Klausur: Ein Geoökosystem, in das der Mensch eingreift

Für einen besseren Geographieunterricht an deutschen Schulen :-)

Klausur: Ein Geoökosystem, in das der Mensch eingreift

Beitragvon Luca4Tony » Dienstag 28. September 2010, 23:35

Hallo Community,
Seit einigen Monaten Belege ich den Geographie Leistungskurs im 1. Semester (Gymnasium).
Nach den Herbstferien schreiben wir nun die erste Klausur.
Das Problem: Wir werden mit einen völlig neuen Raum konfrontiert den wir im Unterricht noch nicht behandelt haben.
Fest steht jedoch, dass es sich um ein AKTUELLES Geoökosystem handeln wird, in das der Mensch eingreift.
Wie zum Beispiel der Aralsee (Stichworte Bewässerung, Versalzung der Böden etc.). Oder die Great Plains (Massentierhaltung, Amoniak, blablabla).

Nun meine Frage: Welchen Raum könnte sich der Lehrer für die Klausur raussuchen? 3 Anhaltspunkte: Aktuell, Mensch richtet Schaden an, evtl. Wassermangel in der Region.
Vielen Dank im Voraus!

P.s.: das GAP Projekt hatten wir schon
Luca4Tony
 
Beiträge: 1
Registriert: Dienstag 28. September 2010, 23:18

Zurück zu Schule und Didaktik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast