Alpen in der Grundschule

Für einen besseren Geographieunterricht an deutschen Schulen :-)

Alpen in der Grundschule

Beitragvon studiteach » Montag 22. Februar 2010, 18:15

Hallo,

ich habe gerade mit meiner Zeit als Lehramtsanwärterin begonnen und schon steht der erste Unterrichtsbesuch an. Ich halte mich zu dieser Zeit mit meinen Schülern (5. Klasse) in den Alpen auf.
Hat jemand eine tolle Idee, wie ich die Schüler in der Einführungsstunde (= Unterrichtsbesuch) auf das Thema Alpen neugierig mache? Ich sollte in dieser Stunde möglichst die Moderatorenrolle übernehmen und den Schülern selbst entdeckend das Thema näher bringen.
Wer vielleicht eine tolle Idee für den Einstieg hat....BITTE her damit!!! Ich freue mich über anregende Gedanken eurerseits.

DANKE
...ich wills wissen!!!
studiteach
 
Beiträge: 4
Registriert: Dienstag 11. November 2008, 00:05

Beitragvon Varus » Mittwoch 24. Februar 2010, 16:27

Nun ja, was soll man da empfehlen?
Vielleicht eine Jodeldarbietung ;) oder eine Runde lilaverpackter Alpenmilchschokolade :) oder ein Auftritt in Kraxelausrüstung oder eine Filmszene, wo mutige Männer auf dem Matterhorn herumklettern oder die alpine Skiabfahrt als Einstieg?
Ich habe nur soviel verstanden, es soll etwas Außergewöhnliches, Tolles sein, Interesse wecken und den Eindruck vermitteln, als wenn das dein normaler Unterrichtsstil wäre. Die Grenze zur Lächerlichkeit ist dabei aber schnell erreicht (siehe oben).
Denke dran, eine Woche hat z.B. 25 Unterrichtsstunden, das Lehrerjahr 40 Arbeitswochen und das Berufsleben 30 Jahre, das macht 30000 Stunden. Da wirst du irgendwann auch ganz normal ;) arbeiten müssen.
Im Ernst: was du auch machst, auf keinen Fall ein isolierter Knalleffekt am Anfang, in jedem guten Theaterstück kommt der Höhepunkt nach 70 - 80 % der Zeit. Mehr weiß ich leider auch nicht.
Varus
 
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 15:15


Zurück zu Schule und Didaktik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast