GEOGRAFREE (geogr. Podcasting)

Eure Tipps und Hinweise für geographisch interessante, anspruchsvolle TV-Dokumentationen und Runkfunksendungen

GEOGRAFREE (geogr. Podcasting)

Beitragvon Steffen » Dienstag 1. März 2011, 01:53

geografree hat das Ziel, die geografische Lehre über die Grenzen der Universität hinaus zu transportieren. Mit Hilfe der audiovisuellen Technik des Podcasting soll das Lehrangebot erweitert werden und in neue Räume vorstoßen.

Zunächst wurden die einzelnen Unterrichtsstunden zu einführenden Übungen der Wirtschaftsgeografie, der Topografischen Karte und der Siedlungsgeografie als Audio-Podcast zusammengestellt. In den etwa 25- bis 35-minütigen Beiträgen sind die einzelnen Themenschwerpunkte zusammengefasst. Gezielte Literaturhinweise zur Wirtschaftsgeografie und Topografischer Karte, werden dabei ebenfalls angeboten.

Ziel der genannten Podcasts ist es niemals, die Lehre im Seminarraum oder die Nacharbeit anhand von Lesetexten und Mitschriften zu ersetzen, sondern zu ergänzen. Die Erweiterung der Lehrmöglichkeiten soll eine Verbesserung des Lernens schaffen.

Einen anderen Ansatz verfolgt geografree- Front-Line. Hier soll eine lebendige Diskussion zu aktuellen geografischen Themen stattfinden. Neben der aktiven Auseinandersetzung mit interessanten Inhalten stehen auch Terminankündigungen und Methodisches auf dem Programm. Nicht zuletzt soll der „Reiz der Geografie“ eingefangen werden.

Mittlerweile hat sich das Geographische Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz dazu entschlossen offiziell von geografree zu profitieren. Mit dem Frühjahr 2008 haben die Planungen dahingehend begonnen. Welche Projekte konkret umgesetzt werden, wird auf der Neuigkeiten-Seite rechtzeitig bekannt gegeben.

geografree ist Projekt und Idee von Torsten Wißmann, der zur Zeit am Geographischen Institut der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz tätig ist. Der Inhalt der einzelnen Übungen und Unterrichtsstunden an der Universität, denen auch die ersten drei Podcasts zugrunde liegen, basiert auf den Ausarbeitungen vieler Dozenten des Fachbereichs Geographie der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

(Quelle: geografree.de)
Man kann die Welt immer nur soweit erklären, wie man in der Lage ist sie zu verstehen.
Steffen
 
Beiträge: 37
Registriert: Donnerstag 24. März 2005, 14:37
Wohnort: Mainz

Zurück zu Geographie in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast