Geographie im Fernsehen

Eure Tipps und Hinweise für geographisch interessante, anspruchsvolle TV-Dokumentationen und Runkfunksendungen

Beitragvon Kieselsäure » Sonntag 17. Juli 2005, 02:54

also, es gibt auch gute Sendungen im TV. Wenn man sich ein bißchen anstrengt und sucht, dann findet man besispielsweise oft auf dem Sender "N24" Wissenschaftssendungen. Geologische, ozeanographische, paläontologische und astrophysikalische Themen sind dort oft zu finden.

Aber auch bei 3SAT, ARTE (hier z.B. die Sendung "mit offenen Karten") und den dritten Programmen werden öfters gute Sendungen ausgestrahlt.

Nicht zu vergessen natürlich den Sender TerraNova, der vor allem verschiedene Regionen der Erde (mal mehr und mal weniger wissenschaftlich) darstellt. Ein sehr guter Sender.

Tja, man muß nur mal bißchen gucken...

Gruß,
Kieselsäure
Kieselsäure
 
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 14:17
Wohnort: Dresden/Kiel

Beitragvon TCLo » Sonntag 17. Juli 2005, 09:31

"Dessous des cartes" bei Arte is in der Tat eine meiner absoluten Lieblingssendungen - ganz großartig!

Wo gibt´s denn "TerraNova"?
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon Kieselsäure » Samstag 23. Juli 2005, 21:27

hi TCLo,

also TerraNova gibts bei mir ganz normal im Kabelfernsehen :-)
Vielleicht hast du den auch irgendwo im Sendersuchlauf.

Ja die Arte-Sendung "mit offenen Karten" ist wirklich richtig gut, weiß nur leider nie wann die genau läuft (steht nicht im Videotext), ich finde sie meist durch Zufall.

Ansonsten wird Geographie im Fernsehen oft auf "Länderkunde" reduziert (vor allem bei Quizsendungen) was ich sehr schade finde. Denn genau das ist es was die meisten Menschen von Geographie denken. Schade.
Kieselsäure
 
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 14:17
Wohnort: Dresden/Kiel

Beitragvon TCLo » Sonntag 24. Juli 2005, 01:40

Kieselsäure hat geschrieben:hi TCLo,

also TerraNova gibts bei mir ganz normal im Kabelfernsehen :-)
Vielleicht hast du den auch irgendwo im Sendersuchlauf.

Ja die Arte-Sendung "mit offenen Karten" ist wirklich richtig gut, weiß nur leider nie wann die genau läuft (steht nicht im Videotext), ich finde sie meist durch Zufall.

Ansonsten wird Geographie im Fernsehen oft auf "Länderkunde" reduziert (vor allem bei Quizsendungen) was ich sehr schade finde. Denn genau das ist es was die meisten Menschen von Geographie denken. Schade.


Also ich hab SAT - daher denke ich, daß TerraNova da keinen Sendeplatz hat.

Die Programmvorschau für "Mit offenen Karten" findest Du hier:

http://www.arte-tv.com/de/geschichte-ge ... n/392.html
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon ribi » Montag 25. Juli 2005, 15:13

Ganz gut eure Diskussion übers Fernsehen, ich denke das die Wissenschaftliche Komponente im Fernsehen nur für einen geringen prozentsatz der Zuschauer in fragfe kommt, leider ist es noch nicht wirklich in den Köpfen der GEZ Geldverteiler vorgedrungen das gerade die öffentlichen Sender nicht mit den privaten in Konkurenz treten sollten, sondern ihren eigenen weg einschlagen und gerade die Bildung in den Vordergrund stellen, das wäre vielleicht ein Schritt der Volksverdummung entgegen zu wirken.

Vor Kurzen kam im Radio das der BBC in England von der Regierung dazu verdonnert wurde ordentliche Beiträge zu senden mit fachlicher kompetenz, vielleicht wirkt sich auch dies auf den deutschsprachigen raum aus.

Übrigens: GEZ Fernsehgebühren würde ich auch nicht bezahlen wenn ich einen Fernseher hätte!!!
ribi
 
Beiträge: 149
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:23
Wohnort: Berlin

Beitragvon TCLo » Montag 25. Juli 2005, 15:15

ribi hat geschrieben:Vor Kurzen kam im Radio das der BBC in England von der Regierung dazu verdonnert wurde ordentliche Beiträge zu senden mit fachlicher kompetenz


Da bin ich einigermaßen überrascht. Die BBC-Dokus, die bei uns meistens auf Vox gesendet werden, finde ich ziemlich gut.
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon Arno » Montag 25. Juli 2005, 15:37

GEZ Fernsehgebühren würde ich auch nicht bezahlen wenn ich einen Fernseher hätte!

Was machst Du, wenn ich Dich bei der GEZ hinhänge?
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08

Beitragvon ribi » Montag 25. Juli 2005, 16:22

@arno: Ich sagte ja, wenn ich einen Fernseher hätte!! D.h. ich habe keinen Fernseher!!!! GEZ für RADIO sind i.O. :P
Trotzdem nicht sehr löblich deine Einstellung, Denuziert wurde auch schon in anderen nicht sehr löblichen Zeiten!!!

@TCLo: Sorry, ich weiss nicht mehr welches BBC Fernsehen oder Radio. Aber jedenfalls wollte ich damit sagen das sich selbst Regierungen ne Kopf machen was sie den Leuten über Öffentlich Rechtliche Medien an den Kopf schleudern!!
ribi
 
Beiträge: 149
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:23
Wohnort: Berlin

Beitragvon TCLo » Montag 25. Juli 2005, 16:43

ribi hat geschrieben:@TCLo: Sorry, ich weiss nicht mehr welches BBC Fernsehen oder Radio. Aber jedenfalls wollte ich damit sagen das sich selbst Regierungen ne Kopf machen was sie den Leuten über Öffentlich Rechtliche Medien an den Kopf schleudern!!


Da bin ich völlig Deiner Meinung!
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon Berti » Dienstag 24. Oktober 2006, 21:45

ich bin überrascht, dass die Sendung "Weltspiegel" (Sonntags 19.20 auf ARD) noch nicht erwähnt wurde. Meiner Meinung nach werden da schon einige Geographische Themen(am meisten bevölkerungspolitisch) angesprochen...
Berti
 
Beiträge: 12
Registriert: Sonntag 22. Oktober 2006, 16:27
Wohnort: Leipzig Zentrum Süd

VorherigeNächste

Zurück zu Geographie in den Medien

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron