Wo liegt eigentlich Dresden?

Für ein besseres Geographen.Info Forum...

Beitragvon Ukkat » Sonntag 6. Januar 2008, 23:59

mensch mensch mensch....

jetzt muss ich doch als neu-dresdnerin mal das wort ergreifen.

1. ich find, dass dresden ne schöne stadt ist....als hydrologe erfreut man sich gerne über die Elbe und deren Hochwasser, auch wenn ich noch keins erlebt habe...

2. ja klar werden wir ne brücke kriegen, aber ist der weltkulturerbetitelverlust nicht eher ein anreiz für touris hinzufahren und zu gucken, wie "blöde" die Brücke ist?!?
ich denke, dass wir dadurch immernoch tolle besucherzahlen haben werden.

dresden ist sicher keine großstadt, aber wer will das schon?!
hab jahrezehntlang in berlin gewohnt und irgendwann ist das auch nicht mehr so spannend...


wie seid ihr eigentlich auf die velo-taxis gekommen?!?
Ukkat
 
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 16:10
Wohnort: Dresden

Beitragvon Heiko » Montag 7. Januar 2008, 11:38

Hallo ukkat,

Also, ich würde nie auf die Idee kommen eine Stadt zu besuchen, nur um mir eine blöde Brücke anzuschauen, stattdesen könnte ich mir vorstellen in der Liste der Weltkulturstätten zu gucken und danach meine Reiseroute zu wählen. Wie auch immer, ich finde es sehr schade das heutzutage wunderschöne Landschaften mit Beton verschandelt werden. Auch die Haltung der Bundesregierung verstehe ich nicht, wenn im Ausland ein Weltkulturerbe zerstört wird, dann ist der Aufschrei groß, jedoch im eigenen Land ist es okay - Wer soll das Verstehen ???

Heiko
Heiko
 
Beiträge: 34
Registriert: Donnerstag 22. September 2005, 10:48
Wohnort: Ostsee

Beitragvon Ukkat » Mittwoch 9. Januar 2008, 23:58

ich glaub, bei der regierung kann man vieles nicht verstehen, was sie da so machen....

ich seh halt das mit der brücke wirklich nur aus verkehrslichen Sichten, denn Dresden braucht für den Autoverkehr unbedingt eine Entlastung des Blauen Wunders....

ich könnte mir sonst aber vorstellen, dass da erst was passieren würde, wenn das Blaue Wunder mal einstürzt und daher find ich das nne bisschen vorausschauend schon gut.

und dass es bei dem hochwasser in dresden keine kleine zierliche brücke werden kann ist einfach mal klar, weil es selbst bei der Augustusbrücke mal beim Hochwasser so nen riesen Pfleiler weggerissen hat.
Ukkat
 
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 16:10
Wohnort: Dresden

Beitragvon ribi » Donnerstag 10. Januar 2008, 09:53

Aus verkehrstechnischer Sicht?? Vielleicht gibt es auch die Möglichkeiten Verkehr einzuschränken - City Maut - Benzinpreiserhöhung - kostengünstigen und umfassenden ÖPNV - P&R usw. - Warum wird da nicht angesetzt?

Zur Entlastung des Blauen Wunders: Möglichkeiten der Sanierung!! Planung von kleinerer Brücke neben Blaune Wunder, Tunnelvariante (ist nicht wesentlich teurer als WSB !!

Ich glaube die Dresdner sollten nicht nur den Blick auf die WSB richten, sondern auch was drum herum ist!

So das gehört hier ja alles gar nicht hin!!

Wo liegt eigentlich Dresden???
ribi
 
Beiträge: 149
Registriert: Donnerstag 19. Mai 2005, 15:23
Wohnort: Berlin

Beitragvon Kieselsäure » Freitag 15. Februar 2008, 14:43

Ukkat hat geschrieben:
dresden ist sicher keine großstadt, aber wer will das schon?!




Was ist Dresden nicht?? ;)
Also das ist sehr wohl eine Großstadt, immerhin 500.000 Einwohner. Großstadt ist man schon ab 100.000 Einwohner in Deutschland.

Das mit dem Brückenstreit geht ja nun immer weiter. Also es stimmt schon daß aus der Sicht des Verkehrs eine Brücke unbedingt nötig ist.

@ribi: Sehr gern mehr ÖPNV!! Aber dazu müßten die mal die Preise senken in Dresden. Dresden ist sehr weitflächig, daher fahren viele mit dem Auto, und viele Autofahrer kommen auch aus dem Umland. Da muß man den ÖPNV schon etwas attraktiver und preiswerter machen!
Kieselsäure
 
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 14:17
Wohnort: Dresden/Kiel

Vorherige

Zurück zu Vorschläge und Kritik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron