Bodenentstehung

Vom Ranker über die Braunderde bis zum Podsol. Hier dreht sich alles um die Bodenkunde.

Bodenentstehung

Beitragvon GOODGEO » Freitag 17. September 2010, 17:06

Hallo,

ich wollte mal wissen, ob man in dieser Art die Bodenentstehung beschreiben kann:


"Am Beginn steht mineralisches Ausgangsgestein.
Durch physikalische Verwitterungsprozesse wird das Ausgangsgestein zerkleinert, indem es beispielsweise durch größere Temperaturschwankungen zu Rissen im Gestein kommt. Eindringendes und gefrierendes Wasser lässt dann z.B. durch Frostsprengung das Gestein auseinander platzen.
Des Weiteren kommt es zu chemischen Verwitterungsprozessen. So ruft beispielsweise in Wasser gelöste Kohlensäure (H2CO3) chemische Veränderungen im Gestein (vorzugsweise in Kalk und Dolomit) hervor.
Verwitterungsprozesse setzen aus den Gesteinen Ionen frei, die den pflanzlichen Organismen als Nährstoffe dienen.
Bedeutsame Neubildungen sind die Tonminerale, die sich in Zweischicht- und Dreischichttonminerale gliedern, wobei das erstgenannte für eine niederige, das zweitgenannte für eine hohe Kationenaustauschkapazität steht-
Sterben die Pflanzen ab, werden sie von einer Vielzahl von Tieren, Pilzen und Bakterien (Destruenten) zerfressen, zerkaut, verdaut und auf diese Weise zersetzt.
Aus den Produkten des Zersetzungsprozesses aller abgestorbenen pflanzlichen und auch tierischen Organismen entsteht schließlich der Humus samt seiner Humin- und Nährstoffe."


Gruß
GOODGEO
GOODGEO
 
Beiträge: 1
Registriert: Freitag 17. September 2010, 16:59

Re: Bodenentstehung

Beitragvon Arno » Sonntag 19. September 2010, 01:39

das hängt von der Zielgruppe ab. Es ist nichts wirklich Falsches dabei, aber für Fachleute ist es arg undifferenziert und simplifiziert.
Arno
 
Beiträge: 1084
Registriert: Donnerstag 11. Dezember 2003, 10:08

Re: Bodenentstehung

Beitragvon AutoFreak77 » Mittwoch 13. Oktober 2010, 17:36

Für Nicht-Fachleute ist der Text auf jedenfall ok, sehr verständlich!
AutoFreak77
 
Beiträge: 3
Registriert: Sonntag 26. September 2010, 16:47


Zurück zu Bodengeographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast