Erdölentstehung-Tiefsee

Vom Ranker über die Braunderde bis zum Podsol. Hier dreht sich alles um die Bodenkunde.

Erdölentstehung-Tiefsee

Beitragvon sonnensucher » Freitag 23. Juli 2010, 00:45

Nun,wieder einmal habe ich etwas was ich so ganz nicht verstehen kann.Nach dem Unglück der BP Plattform und der daraus resultierenden Ölpest habe ich mich mal im Netz etwas umgeschaut.In knapp 1,5 km Meerestiefe wird also gebohrt,die Ölblase wird aber erst nach weiteren 5-10 km die man noch durch das Gestein bohren muß erreicht.Wenn das Erdöl durch organische Stoffe wie Bäume und Pfanzen und sehr hohem Druck entstand,hieße es dann nicht auch,das sich vor Urzeiten die Erdoberfäche ca 6-10 km über der heutigen befunden haben muß ?
sonnensucher
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 18:01

Re: Erdölentstehung-Tiefsee

Beitragvon Varus » Freitag 23. Juli 2010, 14:41

Nein, keineswegs. Die Erdkruste ist ständig in Bewegung, horizontal und vertikal. Man kann auch im Hochgebirge Fossilien aus marinen Lebensräumen finden.
Erdöl ist hauptsächlich durch marine Mikroorganismen entstanden, die nach Absterben schnell in sauerstofffreie Zonen des Meeresbodens gelangt sind. Das Schwarze Meer soll ein Kandidat für ein heutiges Erdölentstehungsgebiet sein, vielleicht gibt es noch weitere.

Gruß
Varus
Varus
 
Beiträge: 147
Registriert: Donnerstag 11. Februar 2010, 15:15

Re: Erdölentstehung-Tiefsee

Beitragvon sonnensucher » Mittwoch 4. August 2010, 21:04

Hab Dank für deine Antwort.Mikroorganismen statt Bäume und Pflanzen,ich hab wohl in der Schule nicht richtig aufgepasst und auch das mit dem schwarzen Meer-sehr interressant.
sonnensucher
 
Beiträge: 8
Registriert: Dienstag 18. November 2008, 18:01


Zurück zu Bodengeographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast