Polder: Vor- und Nachteile

Wie grenzt man den ländlichen Raum von der Stadt ab? Ist dies heute überhaupt noch möglich? Diese und sonstige Fragen und Antworten sind hier zu finden.

Polder: Vor- und Nachteile

Beitragvon littleOrange » Freitag 10. Mai 2013, 12:17

Ich verstehe nicht ganz, ob Polder nach der Überflutung genutzt werden können (z.B. als Erholungsgebiete). Wie lange bleibt das Wasser dort? Sind die Gebiete im Polder nicht das ganze Jahr über schlammig und "wild", auch wenn das Wasser sich zurückzieht, sodass man den Wald nicht anderweitig nutzen kann?

Außerdem steht in meinem Schulbuch, dass Polder den Wildbestand dezimieren könnten. Warum ist das so?

Und können Polder landwirtschaftlich genutzt werden? Einerseits sind Überflutungen ja gut, weil sie nährstoffreichen Schlick bringen, aber sie machen ja auch die Ernte kaputt...

Kann mir bitte jemand helfen? Im Internet finde ich kaum solche Details über Polder :(
littleOrange
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 7. Juni 2012, 17:50

Zurück zu Geographie des ländlichen Raumes

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast