Geographie-Master mit großer Auswahl u. GIS?

Tipps von Studenten an zukünftige, oder einfach nur nützliche Hinweise Betreff des Studiums. Viel Spaß beim boarden!

Geographie-Master mit großer Auswahl u. GIS?

Beitragvon svensvensen » Mittwoch 18. Juli 2012, 20:42

Hallo,

ich habe eine eher spezielle Frage.

Zu mir:
Ich habe in Hannover meinen Bachelor in Geograhpie (Vertiefung Physische Geographie) gemacht und mich jetzt für einige Master beworben (alle Geographie).

Jetzt habe ich mich an zahlreichen Unis für den Master beworben, die Entscheidung fällt mir allerdings schon recht schwer, daher hoffe ich, dass ihr mir ein wenig helfen könnt:

Mein Bachelor hat einen starken GIS-Schwerpunkt (Anwendung von ArcGIS, GIS-Theorie u. Fernerkundungsmethoden), und ich will auf jeden Fall wieder diesen Bereich GIS weiter ausbauen!

Ich habe mich zwar auch für ein paar klar naturwissenschaftliche Master beworben (Kiel, Göttingen, Frankfurt am Main), aber lieber wäre es mir, wieder (wie beim Bachelor) die Wahl zu haben zwischen Naturwissenschaft und Gesellschafts- bzw. Raumplanungsbereich. Im BA in Hannover war es so, dass wir uns nach 2 Semester entscheiden konnten, ob nun Phygeo, Wirtschaftsgeo oder Kulturgeo

Das liegt vor allem daran, dass in der physischen Geographie in Hannover vor allem GIS weitergemacht wurde (bei den WiGeos war nach Grundstudium nix dergleichen), daher musste ich Sachen wie Bodenkunde etc. eher "notgedrungen" mitmachen. Großes Interesse bzw. Ambitionen in dem Bereich habe ich aber nicht.

Vielmehr würde ich gerne in Richtung Raumplanung gehen, die ja mehr in die Humangeographie reingreift. Für explizite Stadt- und Raumplanungsmaster habe ich mich jedoch nicht beworben, da ich gerade was Statistik, Sozialforschung etc. betrifft eigentlich nichts gemacht habe und dies oft schon in der Zulassung gefordert wird (wäre wahrscheinlich abgelehnt worden). Kurzum:

Ich suche einen Geographiemaster, bei dem man sich möglichst vielfältige Möglichkeiten "zusammenwählen" kann und auch wieder von neuem die Auswahl hat, ob man jetzt eher physisch oder (bei mir ein kleiner Umschwenk) eher in die Raumplanungs-/Humangeo gehen will. Aber auch eine breite Palette von GIS- und Fernerkundungssachen wäre super, denn das macht mir viel Spaß und hilft mir schon jetzt enorm bei Praktika und Studentenjobs!

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir eure Erfahrungen zu den Mastern mitteilen könntet! Vielen Dank im Voraus!
svensvensen
 
Beiträge: 1
Registriert: Mittwoch 18. Juli 2012, 20:23

Zurück zu Hochschule

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste