Regelmäßiges Schachbrettmuster als Stadtmodell?

Sei es die Stadtgenese, die Entwicklung der Stadtmodelle, oder eine aktuelle Diskussion zum Thema Stadt. Dies findet Ihr unter dieser Rubrik.

Regelmäßiges Schachbrettmuster als Stadtmodell?

Beitragvon RubyNoobBerlin » Samstag 18. Februar 2006, 12:35

Hallo,

ich habe ein referat in dem ich auf Vor und Nachteile einer regelmäßigen Anordnung von Straßen in Form eines Schachbrettes eingehen soll. Leider finde ich dazu keinerlei Materialien.

Kann mir jemand Tipps geben, wo ich was finde, bzw. ein paar Vor und Nachteile nennen??

Danke,

RubyNoobBerlin
RubyNoobBerlin
 
Beiträge: 1
Registriert: Samstag 18. Februar 2006, 12:32
Wohnort: Berlin (Marzahn)

Beitragvon Starwriter » Samstag 18. Februar 2006, 14:37

Hallo,

wenn man so will, liegt deren Ursprung ja im so genannten hippodamischen Schema der antiken griechischen Stadt. Vielleicht kannst du unter diesem Stichwort noch was dazu finden. Ansonsten sind wenn ich mich nicht täusche auch im typischen Modell der lateinamerikanischen Stadt die Straßen so angeordnet, vielleicht bekommst du dort auch zu deinen Fragen weitere Stichworte.

viele grüße
Starwriter
 
Beiträge: 165
Registriert: Samstag 4. Oktober 2003, 12:51
Wohnort: Münster

Beitragvon TCLo » Samstag 18. Februar 2006, 16:39

Schachbrettmuster wird auch gerne in den USA benutzt. Siehe dazu das Oberseminar-Referat über us-amerikanische und kanadische Stadt auf meiner Homepage (Link in der Signatur! mit Bildern!)
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon Ukkat » Samstag 18. Februar 2006, 17:11

Ich würde mir an deiner Stelle einfach mal ne Karte von New York bzw. Manhattan vornehmen und dir das Muster dort mal ansehen und vlt. fallen dir von selbst dann ein paar Vor - und Nachteile ein.

Ansonsten einfach mal unter amerkanische Stadtmodelle googeln....
Ukkat
 
Beiträge: 180
Registriert: Donnerstag 5. Januar 2006, 16:10
Wohnort: Dresden

Beitragvon Kieselsäure » Sonntag 19. Februar 2006, 19:51

oder für ein deutsches Beispiel: Schau dir einfach mal die Grosstadt Mannheim im Nordosten Baden-Württembergs an!
Kieselsäure
 
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 14:17
Wohnort: Dresden/Kiel

Beitragvon TCLo » Montag 20. Februar 2006, 01:05

Kieselsäure hat geschrieben:oder für ein deutsches Beispiel: Schau dir einfach mal die Grosstadt Mannheim im Nordosten Baden-Württembergs an!


Im Nordosten B-W´s....wie süß!

Nee, haste aber recht, schon toll, die Straßennamen!

Q3 oder A7....
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen

Beitragvon Kieselsäure » Montag 20. Februar 2006, 13:15

ok ok, im NordWESTEN!!! ;)
Kieselsäure
 
Beiträge: 99
Registriert: Sonntag 26. Juni 2005, 14:17
Wohnort: Dresden/Kiel

Beitragvon TCLo » Montag 20. Februar 2006, 13:53

Ich fands nur so nett beschrieben irgendwie - Mannheim sollte doch hoffentlich ein Begriff sein!

Im Übrigen findet man Infos über Schachbrettmuster auch in Heineberg: Stadtgeographie!
http://www.geodok.uni-erlangen.de/ - die Geographische Aufsatzdatenbank
TCLo
 
Beiträge: 452
Registriert: Dienstag 21. Juni 2005, 20:01
Wohnort: Hessen


Zurück zu Stadtgeographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron