Symbole für Berge

Von der Kartierung im Gelände über Freehand oder CorelDraw bis hin zur fertigen topographischen Karte. Alles was die Kartographie betrifft, wird hier behandelt.

Symbole für Berge

Beitragvon tomadv » Montag 19. November 2012, 13:33

Hallo,

ich habe eine topografische Karte (1:25000) vom sächsischen Landesvermessungsamt (Region Fichtelberg/Keilberg).
Dabei ist mir aufgefallen, dass Berge auf deutscher Seite mit einem schwarzen Punkt gekennzeichnet sind.
Auf tschechischer Seite sind die Berge mit einem Kreis und 4 Linien dargestellt.
Meine Laien-Frage ist nun, ob es sich dabei wirklich um Symbole handelt, welche einen Berg kennzeichnen? Oder wird hier doch etwas Anderes (z.B. Vermessungspunkt) markiert? Auf der Legende finde ich dazu leider keine Angaben.

Vielen Dank!
Zuletzt geändert von tomadv am Mittwoch 21. November 2012, 14:56, insgesamt 1-mal geändert.
tomadv
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. November 2012, 11:58

Re: Symbole für Berge

Beitragvon Roland2 » Dienstag 20. November 2012, 19:22

Hallo,

ein eigenes Symbol für Berge gibt es nicht.
Der schwarze Punkt (der eigentlich auch in der Legende erklärt sein müsste) kennzeichnet einen gemessenen Höhenpunkt (auch Höhenkote genannt).
M.W. auch in der Tschechei.
Ein trigonometrischer Vermessungspunkt wird durch ein Dreieck mit Punkt markiert, s. rechts unten in Deiner Abbildung.

Den Kringel auf tschechischer Seite kenne ich nicht. Muss aber in der Kartenlegende erklärt sein.

Grüße Roland.2
Roland2
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 28. November 2006, 20:50
Wohnort: Wusterhausen (Dosse)

Re: Symbole für Berge

Beitragvon tomadv » Montag 26. November 2012, 11:03

Hallo,

vielen Dank für die Antwort. Das Symbol auf tschechischer Seite ist leider nicht in der Legende erklärt. Ich habe auch schon beim Verlag angefragt, leider gab es noch keine Antwort. Danke auch für die Aufklärung über den Höhenpunkt. Kann man da am Ort auch eine Markierung finden?

Vielen Dank!
tomadv
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. November 2012, 11:58

Re: Symbole für Berge

Beitragvon Roland2 » Montag 26. November 2012, 16:03

Hallo,

ich hatte so hartnäckig auf die Legende verwiesen, weil der Höhenpunkt unter 'Relief' in deutschen amtlichen Karten verzeichnet ist.

Nein, der Höhenpunkt ist i.d.R. unmarkiert. Er stammt aus einer Zeit, als Karten noch von richtigen Topographen erstellt wurden und nicht von Geomatikern *hüstel*
Die haben im Anblick des Geländes Höhenpunkte ausgewählt, tachymetrisch angemessen und z.T. gleich Höhenlinien 'krokiert'

Hatte an anderer Stelle gerade mit tschechischen Karten zu tun, fand darin nur den Punkt.
Nein ! Habe jetzt einen
Geo-Viewer

Beim Reinklicken kommt dieses Symbol, fand aber noch keine Erklärung, genauer: keine auf Deutsch ...
aber das sind 'unsere' einfachen Höhenpunkte. Vielleicht symbolisieren die Tschechen so auf Kuppen gelegene im Unterschied zu anderweitig gemessenen Höhenpunkten. Es ist kein Symbol für Berge.

Grüße Roland.2
Roland2
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 28. November 2006, 20:50
Wohnort: Wusterhausen (Dosse)

Re: Symbole für Berge

Beitragvon tomadv » Dienstag 27. November 2012, 00:51

Hallo Roland,

zunächst vielen Dank für den interessanten Link mit dem tschechischen Geo-Viewer. Super detaillierte topografische Karten mit 3D-Relief-Darstellung!
Nun, ich habe einige von den mit besagtem Symbol gekennzeichneten Bergen? mit dem GPS besucht. Man findet dort eine Art Gipfelstein, fest im Boden verankert mit Kreuz-Symbol auf der Oberfläche. Das würde ja für einen Berg sprechen und oft liegt der Punkt ja auch auf der höchsten Stelle. Meine Frage ist nun auch, was man überhaupt als Berg bezeichnen kann. Man findet das Symbol manchmal auch an Orten, die meiner Meinung nach kein Berg sind, z.B. ein Rücken mit nur 3 abfallenden Seiten...

Gruß Tom
tomadv
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. November 2012, 11:58

Re: Symbole für Berge

Beitragvon Roland2 » Dienstag 27. November 2012, 12:31

Hallo Tom,

also ich hab' nie Kontrollgänge wie Du unternommen ...

Tom hat geschrieben:Man findet dort eine Art Gipfelstein, fest im Boden verankert mit Kreuz-Symbol auf der Oberfläche

Quadratisch und an einer Seite steht das Kürzel 'TP' ?

Das sind die von den Tourismusvereinen für Wanderer markierten 'Treff-Punkte' ... *Scheeerz*

Das wären 'Trigonometrische Punkte' der Landesvermessungsämter, die aber als Dreieck in der Karte dargestellt sein müssten.
Vielleicht werden sie das nicht mehr, weil sie mit Einführung von GPS nach und nach aufgegeben werden - ja, auch die Landesvermessungsämter, s. NRW *kein Scherz*

Grüße Roland.2
Roland2
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 28. November 2006, 20:50
Wohnort: Wusterhausen (Dosse)

Re: Symbole für Berge

Beitragvon tomadv » Dienstag 27. November 2012, 14:26

Hallo Roland,

ich habe die Punkte (Kreis mit 4 Strichen nach N,O,S,W) in Tschechien aufgesucht. Deshalb ist dort auch keine TB-Aufschrift zu finden. So schauen besagte Steine (in der Karte als Kreis mit 4 Strichen gekennzeichnet) aus: http://www.waymarking.com/gallery/image.aspx?f=1&guid=45564f7f-606d-4c29-b313-647905cc7199&gid=3
Wie du auch vermutest, könnte es sich um eine spezielle Kennzeichnung für Gipfelsteine in CZ handeln. Dieses Symbol findet man auch immer auf Erhebungen. Nur eben auch auf solchen, die keine 4 abfallenden Seiten haben und meiner Meinung nach kein Berg sind. Gibt es eine einheitliche Definition von Berg? Ich bin kein Geograph, nur interessierter Wanderer und Mountainbiker.

Danke & Gruß
Tom
tomadv
 
Beiträge: 4
Registriert: Montag 19. November 2012, 11:58

Re: Symbole für Berge

Beitragvon Roland2 » Dienstag 27. November 2012, 18:46

Hallo,

ja, das sieht nach TP aus. Die Zahl lässt auf das Jahr der Vermarkung schließen - könnte aber auch eine Nummer sein, ich kenne das tschechische System nicht. Und Missverständnis:
Wie du auch vermutest, könnte es sich um eine spezielle Kennzeichnung für Gipfelsteine in CZ handeln

Ja, es gibt Gipfelsteine( hm, wirklich?) und Gipfelkreuze, ich meine aber Steine der Landesvermessung, die nur am Gipfel stehen, weil man von dort die beste Sicht rundum hat. Sie markieren nicht den Gipfel sondern einen Vermessungspunkt. Es gibt auch Steine, die abseits des Gipfels stehen, weil sie nur da zu vermarken waren, oder dort bessere Beobachtungsmöglichkeiten waren (Standfestigkeit, Sicht etc.)

Tja
Berg

Mehr kann ich dazu auch nicht sagen. Nur noch ein Hinweis, im flachen Land wird auch ein 17 Meter hoher Hügel zum Berg:
Der Garnischberg

:)

Grüße Roland.2
Roland2
 
Beiträge: 159
Registriert: Dienstag 28. November 2006, 20:50
Wohnort: Wusterhausen (Dosse)


Zurück zu Kartographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast