Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Von der Kartierung im Gelände über Freehand oder CorelDraw bis hin zur fertigen topographischen Karte. Alles was die Kartographie betrifft, wird hier behandelt.

Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon Sukki » Freitag 25. März 2011, 13:52

Hu zusammen,

ich soll womöglich im Rahmen eines Fernsehbeitrages für ein Wissenschaftsmagazin thematische Karten erstellen bzw. bereits vorhandene ändern oder aktualisieren.

Da ich solche Karten bisher nur im Rahmen meiner Tätigkeit als studentische Hilfskraft bzw. mittlerweile wissenschaftliche Hilfskraft erstellt habe, musste ich mir nie Gedanken darüber machen, was man für solch eine Karte verlangen kann. Nun möchte aber der Redakteur vermutlich beim nächsten Gespräch eine Honorarvorstellung von mir haben.

Klar kann man sich eventuell an einem Stundenlohn von Designern orientieren, jemand anderes riet mir, mich an der der Honorarverordnung für Architekten und Ingenieure zu orientieren. Allerdings liegt da ja meist ein Baupreis als Ausgangspunkt zu Grunde.


Falls ich den Auftrag bekomme, würde ich zwischen 2 und 6 thematische Karten auf Stadtteilebene in Bezug auf den prozentualen Anteil der Sozialhilfeempfänger je Stadtteil mit unterschiedlichen prozentualen Kategorien erstellen, um den Verlauf der sozialen Segregation darstellen und nachvollziehen zu können. Das würde ich jeweils für 2 Zeitpunkte (bisher 1990 und 2005) machen. Je nach dem würde man mir noch statistische Daten von 2010 geben, die ich dann natürlich aufbereiten müsste, um sie anschließend darstellen zu können. Anderfalls, also nur für 1990 und 2005, hätte ich schon alle notwendigen Daten und müsste nichts mehr aufbereiten


Hat vl jemand hier shconmal ähnliches gemacht oder vl eine Vorstellung wieviel man da pro Stunde oder pro Karte verlangen könnte?

Ein Architekt sagte mir was zwischen 50 und 100 Euro pro Karte, eine Soziologie Kollegin meinte, ich solle mich am TVL 13 Stundenlohn von 35 bis 45 Euro iwie orientieren und die Karten extra berechnen.


Ich steh allerdings total auf dem Schlauch, was ich da berechnen darf, kann und soll.


Also, irgendwer Erfahrungswerte vl? Ich denke mal, das wird sich nächste Woche entscheiden, ob ich das machen soll oder nicht.


Liebe Grüße
Sarah
Sukki
 
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:00
Wohnort: Köln

Re: Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon David » Montag 28. März 2011, 01:08

50 bis 100 scheint mir sehr billig. ich würde einen stundenlohn zu grunde legen und dann deinen arbeitsaufwand abschätzen. die grössenaordnung tvöd scheint mir angemessen. vielleicht wirst du verhandeln müssen und dann willst du nicht zu niedrig anfangen..
David
 
Beiträge: 108
Registriert: Samstag 6. Mai 2006, 22:20
Wohnort: Frankfurt/M

Re: Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon Sukki » Montag 28. März 2011, 13:53

Wirklich zu billig?

Ich seh einfach, was ich hier Zuhause dafür tu und das ist nicht so richtig viel (brauche für eine Karte vielleicht, wenns hochkommt, 20 Minuten). Thematische Karten mit MapInfo erstellen ist nun nicht gerade eine große Kunst ;-p
Aber gut, mir wird dann immer gleich gesagt was von wegen "Klar fällt DIR das leicht, aber lass das man wen tun, der garkeine Ahnung von hat."


Und für 20 Minuten "Arbeit" 50 bis 100 Euro als zu wenig einzustufen.


Sowieso erstmal abwarten, wann der Redakteur sich nochmal meldet.


Aber danke dir =)
Sukki
 
Beiträge: 19
Registriert: Dienstag 15. September 2009, 13:00
Wohnort: Köln

Re: Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon heni » Mittwoch 13. Juli 2011, 13:08

Und - wieviel gabs dann letzendlich? Ist vielleicht für einige hier auch interessant...
heni
 
Beiträge: 53
Registriert: Donnerstag 27. Oktober 2005, 18:54
Wohnort: Bremen

Re: Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon __Alex__ » Donnerstag 19. Januar 2012, 15:12

ja würde ich auch gerne wisse, da ich mit der Selbständigkeit liebäugle. Aber den Lohn an der Arbeit festmachen bringt in dem Falle wohl nicht.
Ein Anwalt bekommt ja auch mitunter hunderte Euro für eine Unterschrift.

Man muss mal einfah schätzen, wieviel es den Leuten wert ist. Vorher ein detailiertes Angebot schreiben ist wohl am Besten.

Würde vieleicht stumpf sagen: drei Karten = drei Tage = 500€ pro Karte. ODer eine Karte 700€ und bei jeder weiteren gibts Mengenrabatt.
Wenn sie nicht wollen...gut sollen sies doch alleine machen, das wird dann aber nichts mit drei Tagen :) Und einen neuen Auftragnehmer finden kann ja auch dauern....
Man muss ja auch sehen dass das dann brutto ist....
__Alex__
 
Beiträge: 9
Registriert: Dienstag 17. Januar 2012, 10:21

Re: Honorar für Erstellung von thematischen Karten?!

Beitragvon Poison » Donnerstag 12. Juli 2012, 16:08

3 Karten für 500 EUR? Meine Güte ^^ Kann man damit wirklich so viel verdienen? ^^
Poison
 
Beiträge: 3
Registriert: Donnerstag 12. Juli 2012, 16:06


Zurück zu Kartographie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron